#mehrdahinter: für eine Zukunft auf die wir stolz sein können.

Durch unsere starke Vergangenheit ist uns umso mehr bewusst, dass wir auch die Zukunft aktiv mit gestalten müssen. Deshalb stellen wir uns die Frage: Warum machen wir die Dinge so, wie wir sie machen? Unser Antrieb ist es, morgen in den Spiegel schauen zu können und zu wissen: Wir haben nicht nur geredet, wir haben gehandelt. Für eine Zukunft, auf die wir stolz sein können.

Lebendige Dächer

Lebendige Dächer

Firstfeier 09.11.2022

Vier Monate nach dem Spatenstich fand am 09.11.2022 die Firstfeier für unser neues Zentrallager in Bergheim statt. Dort entsteht für unsere 65 Mitarbeiter ein zeitgemäßes Arbeitsumfeld sowie eine Phtovoltaik-Anlage und Salzburgs größtes Biodiversitätsdach. 

Mit dem Neubau schaffen wir es, dass wir noch besser, effizienter und schneller unsere KundInnen bedienen können. Daher ist der Neubau ein wichtiger Meilenstein für mehr Wettbewerbsfähigkeit und Kundenorientierung - eine Investition für eine Zukunft auf dir wir stolz sein können. 


 

Spatenstich 04.07.2022

Spatenstich 04.07.2022

Unser Zentrallager in Bergheim

Als fester Bestandteil der Regionen sehen wir es als unsere Verantwortung, nicht nur Gebäude zu errichten, sondern Lebensräume zu erschaffen. Für uns und die Natur, die uns umgibt. Mit Salzburgs erstem Biodiversitätsdach setzen wir einen großen Schritt in eine Zukunft, auf die wir stolz sein können.

Lebendige Dächer

Mit dem Biodiversitätsdach entsteht grüner Lebensraum: Mit Sand, Kies, Stein und Gräsern, Kräutern und Wurzeln schaffen wir Platz und Rückzugsorte für Bienen, Vögel und Insekten. Und weil wir mehr dahinter sind, nutzen wir das Dach gleichzeitig zur Stromerzeugung. Mit einer Photovoltaikanlage erzeugen wir Strom für unsere Zentrale, unser Lager sowie für unsere Technik Werkstätte. Den Überschuss speisen wir ins öffentliche Netz ein.

Gegen den Flächenfraß

„Jeder Neubau geht mittlerweile mit sehr viel Verantwortung der Umwelt gegenüber einher. Mit dem Biodiversitätsdach schwächen wir die Flächenversiegelung ab und geben der Natur ein Stück Lebensraum zurück“, erklärt Prokurist Geschäftsbereich Warenbetriebe Wolfgang Schröcker. Bauen nimmt der Natur unbestreitbar Boden weg. Doch wir investieren nicht nur in unseren Bau, sondern auch in eine nachhaltige Zukunft. Dieser Mehraufwand zahlt sich aus: Grüne Dächer wirken kühlend auf die Umgebung, Regenwasser wird zurückgehalten und im Substrat gespeichert, der Pflegeaufwand ist gering.

Aus der Region

Das Saatgut und die Substrate für unser lebendiges Dach kommen natürlich aus der Region. Bei der Planung setzen wir auf langjährige Partner und Experten aus der Umgebung: Gemeinsam mit der Firma Erlmoser Landschaftsplanung Kulturtechnik und der Salzburg AG verwirklichen wir dieses Zukunftsprojekt. Als Nahversorger sind wir Teil des großen Ganzen, und das gilt auch für unsere Gebäude. Beim Bau ist uns wichtig, die Umgebung zu respektieren und ein harmonisches Gesamtbild zu gestalten. Grün- und Aufenthaltsflächen rundherum dienen als Erholungsorte für alle Menschen, die wir mit unserer Architektur berühren.

Details zum Bau

  • Baustart Mai 2022, Fertigstellung bis Ende 2022, vollständige Inbetriebnahme Mitte 2023
  • 65 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter
  • insgesamt 20.000 m², überdachte Außenfläche, mit hochwertigen Büros und grünen Erholungsflächen für Mitarbeitende
  • 1. Biodiversitätsdach im Bundesland Salzburg, Fläche: ca. 6.900 m 2
  • Photovoltaik-Anlage: ca. 6.200 m 2
  • Jahresstromproduktion: ø 710.250 kWh (= Bedarf von ca. 150 Haushalten)
  • jährliche Co²-Einsparung: über 184 t
  • weitere Standorte mit geplanter PV-Anlage: Bergheim, Obertrum, Göming, Bruck, Saalfelden, Bischofshofen, Rauris, Tamsweg

 

Unser neues Credo lautet: #mehrdahinter

Unser neues Credo lautet: #mehrdahinter

Bild von l. n. r.: Ulrike Ramsauer (Grafik), Isabella Hirscher (Leitung Marketing/Verkaufsförderung & kaufmännische Geschäftsführung Energie), Jennifer Kössler (Verkaufsförderung)

Das Salzburger Lagerhaus ist seit jeher ein starker Partner für die Region. Das wollen wir in Zukunft noch stärker sichtbar machen. Deshalb haben wir alles auf den Punkt gebracht. Unser neues Credo lautet: „Mehr dahinter“.

Wir leben heute in mehr Wohlstand, als jede andere Generation zuvor. Dennoch läuft bei Weitem nicht alles so, wie es für die Menschen und die Umwelt gut wäre. Wir stehen als Unternehmen mittendrin in diesem Spannungsfeld. Durch unsere starke Vergangenheit ist uns umso mehr bewusst, dass wir die Zukunft aktiv mitgestalten müssen.

Gestalten Sie die Zukunft mit uns!

Video: © zuparino - Niko Zuparic
Entwurf und malerische Umsetzung: Magdalena Huber

Die Frage nach dem „Warum?“

Die Frage nach dem „Warum?“ Impression #1

Genau deshalb stellen wir uns die Frage: Warum machen wir die Dinge so, wie wir sie machen? Denn wir stehen bereits bei vielem dort, wo andere Unternehmen erst hinwollen: mehr regionale Wertschöpfung, mehr Mitarbeiter, die wirklich aus den Bereichen kommen, in denen sie beraten und verkaufen; mehr Bezug zur Region, in der wir verankert sind. Unser Antrieb ist es, morgen in den Spiegel schauen zu können und zu wissen: Wir haben nicht nur geredet, wir haben gehandelt.

Bild: Helmut Kirchtag (Grafik)

 

Für eine Zukunft, auf die wir stolz sein können.

Dabei ist uns bewusst, dass nicht alles so läuft, wie es soll. Natürlich auch bei uns nicht. Aber mehr dahinter heißt auch genau das: Wo müssen wir „mehr dahinter“ sein, damit sich die Dinge weiterhin verbessern? Bei Nachhaltigkeit und Umwelt zum Beispiel. Denn für uns gilt umso mehr, alles was wir heute tun, ist ein Setzling für unsere Kinder und Enkelkinder. Deshalb wollen wir freilegen, was uns ausmacht, den Blick auf das Wesentliche lenken — auf das, was wir seit Jahren sind und immer bleiben: „Mehr dahinter“.

Bild: Elisabeth Huber & Andreas Gewolf (Online-Marketing)

Für eine Zukunft, auf die wir stolz sein können. Impression #2

Reden und handeln

Unser Anspruch ist es, aktiv die Zukunft von allen zu gestalten, die wir mit unserer Marke berühren. Mehr dahinter ist dafür unser gedanklicher Anstoß, vom Reden ins Handeln zu kommen: zum Beispiel jeden zukünftigen Neubau nicht nur als Raum für uns zu sehen, sondern auch als Lebensraum für Pflanzen und Tiere. Zum Beispiel die Digitalisierung so voranzutreiben, dass die Wertschöpfung in der Region ankommt. Als Teil des großen Ganzen bauen wir in bester Tradition der Genossenschaft das Lagerhaus von morgen. Und dafür sind wir jeden Tag: „Mehr dahinter“. 

Bilder: Andreas Brandl (Verkaufsförderung), Karin Oberndorfer (Online-Marketing)

Vom Reden ins Tun. 

Warum es um mehr als Kommunikation geht.

Was ist die Aufgabe eines modernen Marketing-Teams? Wir sind fest davon überzeugt, dass modernes Marketing weit über „Dinge schön machen“ hinaus geht. Wir sehen es als unsere Verantwortung, mit den Bildern und Botschaften Geschichten zu erzählen, die Veränderung bewirken: für eine Zukunft, auf die wir stolz sein können. Und damit wir nicht im Erzählen stecken bleiben, haben wir als Marketing-Team diesen Ansatz konkret auf den Punkt gebracht. Wir nennen das „Mehr dahinter“. Für uns heißt das: Wir gehen wertschätzend miteinander um und fördern Zusammenarbeit. Denn nur so entsteht der Nährboden für Ideen, und Kreativität, die auch beim Kunden ankommt.