Lagerung von Obst und Gemüse

Wissenswertes zur Lagerung von Obst und Gemüse

  •  Keimende Kartoffeln nicht mehr essen!

Sobald grüne Triebe aus den „Augen“ der Kartoffeln sprießen, müssen Sie vorsichtig sein. Je mehr Triebe zu sehen sind, desto mehr giftiges Solanin enthält die Knolle. Dieser Stoff löst Kopfschmerzen, Übelkeit und Erbrechen aus. So verhindern Sie, dass Kartoffeln keimen: Damit Sie in Zukunft keine Kartoffeln mehr wegschmeißen müssen, reicht es, einen einfachen Trick bei der Lagerung anzuwenden. Nehmen Sie die Kartoffeln nach dem Kauf aus dem Netz und füllen Sie sie in einen Jute- oder Leinensack um. Legen Sie nun noch einen Apfel dazu. So verhindern Sie ganz leicht die Bildung von Trieben.

  • Den Reifungs-Effekt auch zuhause nutzen:

Legen Sie einen Apfel neben unreifes Obst (z. B. Birnen oder Pfirsiche) oder Gemüse (z. B. grüne Tomaten) - die unreifen Früchte werden dadurch schneller reif.