IWO und AVL List GmbH führen Österreich in CO2-neutrale Zukunft

Power-to-Liquid

IWO Österreich arbeitet mit der Grazer AVL List GmbH an dem revolutionären Pilotprojekt „Innovation Flüssige Energie“ zur Errichtung einer Power-to-Liquid-Anlage. Dabei handelt es sich um Europas innovativste Anlage mit dem Ziel Wasserstoff in Verbindung mit einer Kohlenstoffquelle in klimafreundliche, synthetische Brenn- und Kraftstoffe umzuwandeln.
Der gewonnene flüssige Energieträger, sogenannte E-Fuels, kann in der Raumwärme zum Heizen, aber auch in der Mobilitätsbranche eingesetzt werden.

E-Fuels

E-Fuels sind eine CO2-neutrale Alternative zu herkömmlichen Energieträgern und haben das Potential einen entscheidenden Beitrag zur globalen Energiewende zu leisten. Für die Herstellung von E-Fuels braucht es Strom aus erneuerbaren Energien wie Sonne oder Wind, sowie Wasser (zur Gewinnung von Wasserstoff durch Elektrolyseverfahren) und CO2, das aus der Atmosphäre entnommen wird oder aus einem Industrieabgas oder einer Biogas- oder einer Biomasseanlage abgeschieden wird. Mittels Hochtemperaturelektrolyse (Fischer-Tropsch-Synthese) entsteht der flüssige Energieträger.

Weitere Informationen:

Projekt „Innovation Flüssige Energie“ 
IWO Projektseite mit aktuellem Projektstatus: https://iwo-austria.at/innovation-fluessige-energie

Verschiedene Herstellungsverfahren synthetischer Flüssig-Brennstoffe (XtL = X-to-Liquid)
PtL (Power-to-Liquid), WtL (Waste-to-Liquid), BtL (Biomass-to-Liquid), HVO (Hydrotreated Vegetable Oil) anschaulich erklärt:
https://iwo-austria.at/die-zukunft/

eFuel Alliance Österreich
E-Fuel Alliance Österreich für den industriellen Ausbau und die Förderung der weltweiten Produktion, sowie Anwendung von E-Fuels in verschiedenen Sektoren: www.efuel-alliance.at