• Online reservieren und an einem von 28 Standorten abholen
  • Perfekte Beratung vor Ort
  • Bezahlung im Lagerhaus
  • Immer in Ihrer Nähe

Milchviehfutter

Hochwertiges Rinderfutter von Garant

Individuelle Beratung und beste Qualität

Eine bedarfsgerechte Fütterung kann die Milchleistung steigern sowie Milchinhaltsstoffe optimieren. Dazu sollte das Futter perfekt auf die Tiere abgestimmt sein. Die kompetenten Futtermittelberater des Salzburger Lagerhauses helfen Ihnen dabei mit individueller Beratung. Rinderfutter aus dem Lagerhaus Salzburg ist auf die Region abgestimmt. Das sichert eine optimale Ergänzung zum vorhandenen betriebseigenen Futter. Egal ob konventioneller, Bio-, Pastus+-, PrüfNach- oder AMA Gütesiegel-Betrieb. Als Futtergrundlage dienen geprüfte und ausgewählte Rohstoffe. Eine Garantie für die leistungsgerechte Versorgung Ihrer Tiere.

KuhKorn für Milchkühe

Die moderne Milchviehproduktion verlangt hohe Leistungen bei optimierten Kosten. Mit KuhKorn von Garant werden die Ansprüche hochleistender Milchkühe noch leistungsorientierter erfüllt. Durch das Amino-Balance-System zur Rezepturgestaltung wird die Effizienz des Futters weiter verbessert. Der neue Weg in der Fütterungsberatung mit 2 Futtersorten nach DuoProfit ermöglicht hohe Leistungen bei niedrigen Futterkosten in der Laktation zu vereinen. Der Mineral- und Vitamingehalt ist auf das Leistungssegment abgestimmt und steigt von KOMPAKT zu PLUS und SELECT.

KuhKorn KOMPAKT

  • ab 15 kg Milch
  • Rezeptur nach PFOS
  • Futtersorten zur gezielten Grundfutterergänzung
  • Geeignet für GMO-frei-Projekte

KuhKorn PLUS

  • ab 27 kg Milch
  • Rezeptur nach AminoBalance und PFOS
  • Hoher Gehalt an nXP (RaPass®) und beständiger Stärke

KuhKorn SELECT

  • ab 33 kg Milch
  • Rezeptur nach AminoBalance und PFOS
  • Pflanzlicher Zusatzstoff für höhere Futterverwertung
  • RumiProtect Pansenpuffer
  • Geschütztes Eiweiß - RaPass®, beständige Stärke/Fett
KuhKorn XP(g) nXP(g) RNB(g) Fütterungsempfehlung
Kompakt 13 130 140 -1,6

- Sehr energiereiches Ausgleichsfutter mit hohem Getreideanteil
- Energiestufe IV

Kompakt 153 150 145 1,0

- Energiebetontes Ausgleichsfutter
- Energiestufe III

Kompakt 183 180 150 4,8

- Ausgeglichenes KuhKorn zur Eiweiß- und Energieversorgung
- ​​​​​Energiestufe III

Kompakt 19 190 160 4,8

- Ausgeglichenes Leistungsfutter
- Sehr energiereich mit 7MJ NEL
- Energiestufe IV

Kompakt 22 220 175 6,2

- Eiweißbetontes Leistungsfutter
- Sehr energiereich
- Energiestufe IV

Plus Ausgleich 190 170 3,2

- Ausgeglichenes Leistungsfutter
- Mit RaPass und beständiger Stärke
- Für Milchleistungen über 27 kg Milch
- 7,0 MJ NEL

Plus Energie 150 160 -1,6

- Energiebetontes Leistungsfutter mit viel beständiger Stärke
- Für Milchleistungen über 27 kg Milch
- 7,2 MJ NEL

Select MegaLac 205 195 1,6

- Leistungsfutter mit geschütztem Fett für Hochleistungsherden
- In der 1. Laktationshälfte bis 6 kg/Kuh, Tag
- 7,7 MJ NEL

Select Profi 200 190 1,6

- Leistungsfutter für Hochleistungsherden
- In der 1. Laktationshälfte bis 7 kg/Kuh, Tag
- 7,2 MJ NEL

 

Alpenkorn Bio-Futter

  • Alpenkorn Futterprogramm für Biobetriebe 
  • Milchleistungs- und Kombifutter
  • Alpenkorn bzw. Bio- und UM-Futtermittel sind gemäß Bio-Verordnung gentechnikfrei
  • Für Bio-Austria und Codex-Betriebe!

 

Alpenkorn Premium

Premium XP(g) nXP(g) RNB(g) Fütterungsempfehlung
Milch 15
Hochenergie
150 145 -1 - Hochenergiefutter mit hohem Anteil an Getreide und beständiger Stärke
- Zur Energieergänzung bei eiweißreichen Grundfutterrationen
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung
- Mit viel Mais und Sojy
Milch
Ausgleich
200 155 6 - Ergänzungsfutter zu ausgeglichenen Rationen
- Je nach Milchleistung und Futterniveau
- Mit hohem Gehalt an nxP und beständiger Stärke
- Mit viel Mais und Soja

 

Alpenkorn Standard

Standard XP(g) nXP(g) RNB(g) Fütterungsempfehlung
Milch Energie
ÖPN
100 135 -6 - Zur Energieergänzung bei eiweißreichen Grundfutterrationen
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung
Milch F 14 140 140 -1 - Ergänzungsfutter mit hohem Rohfaseranteil
- Bei Rohfasermangel oder als Teilersatz für Grundfutter
Milch 15
Milch 15 ÖPN
150 145 0 - Ergänzungsfutter für Grundfutterrationen mit leichtem Eiweißüberhang
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung
Milch F 17
Milch 17 ÖPN
170 140 3 - Eiweißreiches Ergänzungsfutter mit hohem Rohfaseranteil
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung
Milch 18
Milch 18 ÖPN
180 150 4 - Ausgeglichenes Ergänzungsfutter zu ausgeglichenen Rationen
- Je nach Milchleistung und Futterniveau
Milch 20 ÖPN 200 150 6 - Eiweißreiches Ergänzungsfutter mit hohem Rohfaseranteil
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung

ÖPN ist tauglich für "PrüfNach!"

 

Alpenkorn Eiweißergänzungsfutter

Eiweißfutter XP(g) nXP(g) RNB(g) Fütterungsempfehlung
Rinderkombi 23
ÖPN
230 160 10 - Eiweißreiches Ergänzungsfutter zum Ausgleich von Rationen mit Eiweißmangel
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung
Rinderkombi 24 240 165 11 - Eiweißreiches Ergänzungsfutter zum Ausgleich von Rationen mit Eiweißmangel
- Je nach Grundfutterqualität und Milchleistung
Rinderkombi 30
Rinderkombi 30
ÖPN
300 175 18 - Eiweißreiches Ergänzungsfutter zum Ausgleich von Rationen mit Eiweißmangel
- Zur Eiweißergänzung von Getreide
- Je nach Ration und Milchleistung
- Mit Soja
Rinderkombi 36 360 200 24 - Eiweißreiches Ergänzungsfutter zum Ausgleich von Rationen mit Eiweißmangel
- Zur Eiweißergänzung von Getreide
- Je nach Ration und Milchleistung
- Mit Soja

Fütterung und Milchinhaltsstoffe

Eine wirtschaftliche Milchviehfütterung braucht hohe Grundfutterqualitäten und die passende Kraftfutterergänzung. Inhaltsstoffreiches Futter vom Grünland ist nur mit gräserreichen Beständen, angepasster Düngung und einem frühen Schnittzeitpunkt zu erzielen. Weiters sind optimale Heu- bzw. Siliertechnik entscheidend. Wir bieten mit der GARANT Futterberatung auch die Möglichkeit der Grundfutteruntersuchung um eine optimale Ration zu planen. Die richtige Fütterung beginnt bereits in der Trockenstehzeit. In den ersten 6 Wochen erfolgt eine rohfaserreiche Fütterung und als Mineralstoffergänzung Rimin Vital Trockenstehzeit. In der Anfütterungsphase, ab 3 Wochen vor der Abkalbung, steht die Gewöhnung an die Laktationsfütterung im Vordergrund. Hierfür wird auf das gleiche Futter wie in der Laktation umgestellt, aber mit verminderter Futtermenge. Unterstützend wird bereits 1 kg Kuhkorn Laktostart pro Tag gefüttert um einer Ketose vor zu beugen. Nach dem Abkalben muss man eine hohe Grundfutteraufnahme sicherstellen und mit Kuhkorn oder Alpenkorn Mischfutter langsam anfüttern. In der Laktationsfütterung ist generell auf langsame Futterumstellungen zu achten. Eine gesunde Kuh muss immer Grundfutter fressen können, mehrmaliges Futter nachschieben zum Barren pro Tag unterstützt dies. Auch eine ausreichende Wasserversorgung muss sichergestellt sein. Bei der Wahl der Kraftfuttersorte ist der Ausgleich der Energie- und Eiweißbilanz im Pansen entscheidend. Die Aufteilung der Kraftfuttermenge auf mehrere Gaben über den Tag minimiert das Risiko einer Pansenübersäuerung (Pansenacidose). 18% Rohfaser, ca. 2,6 kg strukturwirksame ADF, in der Ration als Minimum und 25 % Stärke und Zucker als Obergrenze gilt es einzuhalten. Auch auf einen Rohfettgehalt von max. 1 kg pro Tier und Tag ist zu achten. Das Mineralstoffprogramm Rimin ermöglicht die bedarfsgerechte Versorgung mit Mineralstoffen, Spurenelementen und Vitaminen.