Grünlandpflege mit den Einböck- Pneumaticstars

Es schont das Klima, fördert die Tiergesundheit und spart teures Kraftfutter: Grundfutter von unseren Wiesen wird immer wertvoller. Eine gezielte und richtig durchgeführte Grünlandpflege sowie jährliche Nachsaat kann dabei die Grundfutterqualität um ein Vielfaches verbessern.

Der Pneumaticstar-PRO ist das perfekte Grünlandpflegegerät für die Nachsaat sowie Neuansaat von Grünland. Durch die sechs Zinkenreihen mit 8 mm oder wahlweise 10 mm starken Zinken mit einem Strichabstand von 2,5 cm bietet der Grünlandstriegel eine bessere Entfernung von Verfilzungen und unerwünschten Gräserarten. Dank der starken Zinken wird das Grünland intensiver und vor allem aggressiver zur Bestockung angeregt bzw. die Grasnarbe geöffnet, um optimale Keimbedingungen für die spätere Nachsaat zu schaffen. Weiters besitzt die Profimaschine einen starken Rahmen für hohe Belastungen sowie Fahrgeschwindigkeiten, an dem dreiecksförmige, gegen Überlast gesicherte Planierschienen montiert sind. Dadurch werden Maulwurfshaufen sauber eingeebnet und die Erde gleichmäßig verteilt, ohne den Boden zu verschmieren. Die hydraulische Aggressivitätseinstellung erfolgt über ein Parallelogramm – so kann genügend Druck auf den Boden aufgebaut werden, auch unter härteren Bedingungen.

Präzise Nachsaat mit der P-Box-STI

Mit dem aufgebauten pneumatischen Sägerät P-Box-STI werden auf effiziente und unkomplizierte Weise Lücken mit wertvollen Futtergräsern in einem Arbeitsgang geschlossen. Die elektrische Mengendosierung erfolgt über das bedienerfreundliche Speed-Tronic-Terminal im Traktor. Dieses regelt die Aussaatmenge in Abhängigkeit von der tatsächlichen Fahrgeschwindigkeit elektrisch. Die dazu notwendigen Geschwindigkeitsdaten können über verschiedene Sensoren oder über die siebenpolige Signalsteckdose des Traktors erfasst werden. Je nach Arbeitsbreite sowie Ausbringmenge können unterschiedliche Gebläsearten montiert werden.

Pflanzensensor steigert die Effizienz

Mit dem Pflanzensensor PRO-Active von Isaria, welcher mit dem Speed-Tronic-Terminal verbunden werden kann, wird der Grünlandbestand von Sensorköpfen erfasst und anschließend analysiert. Auf dieser Basis wird die richtige Aussaatmenge für die jeweilige Teilfläche exakt ermittelt und an das Terminal des Sägeräts weitergeleitet. Die Kombination aus dem PRO-Active-Sensor und dem Pneumaticstar-PROSTI ermöglicht somit eine äußerst effiziente, schlagkräftige sowie teilflächenspezifische Grünlandnachsaat.

Mehr Infos im Handbuch der Grünlandpflege

Das kostenlose Handbuch der Grünlandpflege von Einböck ist ein 48-seitiger Ratgeber und beinhaltet alles rund um die richtige Grünlandpflege:

  •  Problemstellungen und unterschiedliche Lösungsansätze
  •  jährliche Pflege und Nachsaat von Grünland
  •  die passende Technik im Überblick
  • Praxisbeispiele, Düngung, Kalkung, Gräsermischungen usw.

Zeitfenster für Nachsaat optimal nützen

Lagerhaus-Technik-Berater Roland Armstorfer verrät, worauf man beim Kauf von Grünlandstriegeln achten soll.

Herr Armstorfer, warum erhält die Grünlandpflege immer mehr Aufmerksamkeit?
Mehr Ertrag vom eigenen Grünland, lautet die Devise vieler Betriebe. Es geht nicht nur darum, die Erntemenge zu erhöhen, sondern die Qualität durch die richtige Zusammensetzung des Bestandes zu verbessern.
Was spricht für den Einsatz von Einböck-Geräten?
Das Unternehmen hat viel Erfahrung und das merkt man in der Qualität. Zudem lassen die Geräte mit Einsatzbreiten von bis zu zwölf Metern durch die starken Rahmen mit Tasträdern hohe Fahrgeschwindigkeiten zu, das bringt sehr hohe Flächenleistung. Verfilzungen und unerwünschte Gräser wie die Gemeine Rispe können effizient ausgestriegelt werden.
Immer öfter sieht man auch aufgebaute pneumatische Sägeräte ...
Damit kann in einem Arbeitsgang gestriegelt und gesät werden, das spart Zeit und Sprit. Die Geräte sind durch den werkzeuglosen Wechsel der Säwalze flexibel einsetzbar und das ist auch wichtig. Das Zeitfenster für eine Nachsaat ist oftmals kurz und Saatgut wertvoll. Mit diesen Geräten kann man auch einmal schnell vor dem Regen eine Nachsaat machen. Das ist auch der Grund, warum immer mehr Betriebe sich selbst eine solche Kombination anschaffen.


© Foto Armstorfer und Bericht: Dürnberger - Salzburger Bauer

© Fotos Einböck: Einböck